Starke Leistung im Bezirk Hannover: 578 Wanderpaddler erfahren 208.517 Bootskilometer im Jahr 2018

03.12.2018

Erst zu viel, dann zu wenig Wasser: Nach dem nassen Jahr 2017 stellte der trockene Sommer 2018 die Kanuten im LKV-Bezirk Hannover vor neue Herausforderungen. 578 Paddler aus 22 Vereinen meisterten sie souverän mit insgesamt 208.517 gefahrenen Kilometern. 115 von ihnen wurden jetzt bei der Bezirksfeierstunde mit einem Wanderfahrerabzeichen belohnt.

 

Hildesheimer Frauen liegen vorn

Im Schnitt kam jeder Teilnehmer am Wandersportwettbewerb auf 360,76 Kilometer. Kein Thema für Siegrid von Breska. Die 87-Jährige von der Kanu- und Segelgilde Hildesheim belegt mit ihren 4.193 Kilometern wie in den vergangenen Jahren Platz eins, gefolgt von einer Paddelkameradin vom DAV Hildesheim mit 3.333 Paddelkilometern. Der stärkste Mann brachte es auf 2.916 gefahrene Kilometer.

 

Ein paar starke Paddelenthusiasten nahmen sich eine Auszeit, so dass der Kilometerzähler am Ende gut 5.000 Kilometer weniger als im Vorjahr anzeigte. An der Gesamtleistung hatten die Jugendlichen einen Anteil von 8.310 Kilometern. Dafür haben elf Paddler mehr ihr Fahrtenbuch abgegeben. Einen Neuzugang gab es auch bei den Vereinen: Erstmals hat der WSV Altwarmbüchen mit seiner SUP-Sparte am Wanderfahrerwettbewerb teilgenommen.

 

115 Auszeichnungen

An 25 erwachsene Paddler wurde das Wanderfahrerabzeichen verliehen: je einmal Gold 40, Gold 15, Gold 10 und Gold, fünfmal Silber und sechzehnmal Bronze. 79 Teilnehmer erhielten Bronze-Wiederholer. Bei den jungen Paddlern gingen zwei Bronzeabzeichen an die Jugend und neun Bronzeabzeichen an die Schüler.

 

Vereine im Vergleich

In der Kategorie „Vereinsvergleich nach Kilometern“ stand erneut der Paddel-Klub Hannover auf Platz ein. 42.068 Kilometer haben die Vereinsmitglieder erpaddelt. In der Punktewertung liegt der DAV Hildesheim vorn.

 

Darüber hinaus erfreuten sich die Teilnahmen an den Sicherheits- und Ökologieschulungen einer neuen Beliebtheit. An vier verschiedenen Schulungen im Jahr 2018 nahmen insgesamt 65 Paddler teil – 41 mehr Teilnahmen als in 2017. Das ist neuer Rekord.

 

Gemeinschaftsfahrten im Kanu-Bezirk Hannover 2018

Nicht nur wegen niedriger Pegelstände auf den Flüssen und Bächen fiel so manche Fahrt aus, dennoch gab es in der Saison 631 Gemeinschaftsfahrten.

Die beliebten Touren wie 48. Leine-Frühlings-Fahrt, 12 Stunden von Hannover, Bezirksabpaddeln auf dem Steinhuder Meer, 20. Schneewittchenfahrt und Rintelner Eisfahrt fanden wieder statt. Die neuen Fahrtangebote auf Bezirksebene: Lichterfahrt mit der Jugend zum Maschseefest sowie das Neujahrsanpaddeln (trotz hohem Wasserstand) wurden gut angenommen. Ebenfalls wurde die „Stechmückentour“ der Kanuwanderer Hannover mit über 30 Teilnehmern gut besucht.

Erstmalig richtete die SUP-Sparte des WSV Altwarmbüchen den 1. WELCON Moor Cup 2018 - SUP Landesmeisterschaft Niedersachsen, mit vollem Erfolg aus.

 

Auf ein Neues: Gemeinschaftsfahrten sowie Aus- und Fortbildungsangebote 2019

In der kommenden Saison werden diese Fahrten, bis auf die Schneewittchenfahrt und das SUP-Leine-Rennen, wieder angeboten werden. Hinzu kommen Fahrtausschreibungen von den Wiking Faltbootwanderern mit der „Kaperfahrt ins Wohnzimmer“ und vom WSV Altwarmbüchen eine „SUP Herbsttour auf der Leine“.

 

 

Foto: Mit 87 Jahren noch immer im Boot: Siegrid von Breska paddelte 4.193 Kilometer in der Saison 2018. Rechts: Bezirksvorsitzender Detlev Fischer. Foto: Jo Kaiser

Fotoserien zu der Meldung


Bezirksfeierstunde Hannover 2018 (03.12.2018)

Feierstunde im PKH Hannover: Die besten Kanuten und Vereine  werden für ihre Leistung im Wanderfahrerwettbewerb 2018 vom Landes-Kanu-Verband Niedersachsen ausgezeichnet.