Kampfrichter der Gruppe Nord bereiten sich auf Rennsportregatten vor

14.03.2019

Auch im Jahr 2019 trafen sich die Kampfrichter im Kanurennsport aus Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein zu ihrer jährlichen Fortbildung. Sie kamen am 2. und 3. März in der Sport- und Jugendlehrstätte Mardorf des LKV Niedersachsen am Steinhuder Meer zusammen.

 

Der Einladung der Niedersächsischen Kampfrichter-Obfrau Silvia Kudlacik waren 18 Teilnehmer aus den norddeutschen Bundesländern gefolgt. Nach einem Rückblick auf das abgelaufene Wettkampfjahr und den Ablauf der einzelnen Kampfrichtereinsätze auf den verschiedenen Regatten, wurde das neue Wettkampfjahr besprochen.

 

Dabei ging es um den Einsatz auf den norddeutschen Regatten. An praktischen Beispielen wurde den Anwesenden gezeigt, worauf nach den Erfahrungen des letzten Wettkampfjahres besonderes Augenmerk zu legen ist. Ein weiterer Schwerpunkt waren die geänderten Punkte der DKV-Wettkampfordnung, die den Kampfrichtern vermittelt wurden. Besonders erfreulich ist, dass wiederum ein neuer Kampfrichter an diesem Wochenende seine Prüfung mit Erfolg ablegen konnte. Mit ihm hat sich das Durchschnittsalter des Kampfrichterstabs der Gruppe Nord verjüngt.

 

Gerd Bode

 

 

Foto: Kampfrichter der Gruppe Nord beim Jahrestreffen in Mardorf