Niedersächsischer Kanutag am 17. März 2019 in Celle

06.01.2019

Der Landes-Kanu-Verband Niedersachsen lädt seine Mitglieder zum Kanutag am 17. März 2019 nach Celle ein. Er findet ab 10 Uhr im Hotel Celler Tor statt.

 

Präsidenten und Sportwarte stehen zur Wahl

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Wahl des Präsidenten, des Vizepräsidenten Freizeitsport und des seit Längerem vakanten Posten des Vizepräsidenten Leistungssport. Gewählt werden zudem die Sportwarte Kanurennen, Kanupolo, Kanuslalom, Kanusegeln, Kanudrachenboot sowie ggf. weiterer Sportwarte. Darüber hinaus stehen Satzungsänderungen und die Haushaltsvorschläge für 2019 und 2020 zur Abstimmung.

 

Weichenstellung für die Zukunft

Der Landes-Kanutag findet alle zwei Jahre statt und ist die maßgebliche Veranstaltung des organisierten Kanusports in Niedersachsen. Hier haben alle LKV-Mitglieder die Gelegenheit, über die Arbeit des Verbandes zu diskutieren und Weichen für die Zukunft zu stellen. Der Verbandstag wird nach der Satzung und der entsprechenden Geschäftsordnung des LKV Niedersachsen e. V. vom 15. März 2015 durchgeführt. Er ist verbandsöffentlich. Das Stimmrecht kann nur einheitlich ausgeübt werden, und zwar durch den vertretungsberechtigten (§ 26 BGB Vorstand des Vereins bzw. der Abteilung) oder durch einen schriftlich bevollmächtigten Vereins- bzw. Abteilungsvertreter.

 

12.000 Paddler in Niedersachsen organisiert

Der LKV Niedersachsen hat rund 180 institutionelle Mitglieder, darunter ca. 150 Kanuvereine mit 12.000 Paddlern. Darüber hinaus sind im Verband 730 Kanuten als Einzelmitglieder organisiert. Der letzte Kanutag fand im März 2017 in Braunschweig statt.

 

 

Foto: LKV-Präsident Dr. Albert Emmerich (links) und Vizepräsident Hans-Ulrich Sonntag (rechts) stehen zur Wiederwahl an. In der Mitte Schatzmeister Mathias Winkler