EILMELUNG - Jakob Thordsen ist erneut Weltmeister im K4 geworden!

23.08.2019

Eilmeldung:

Jakob Thordsen (Hannoverscher KC v. 1921) der derzeit bei der Weltmeisterschaft in Szeged/Ungarn ist, konnte sich im K4 über 1000 Meter die Goldmedaille erkämpfen und damit seinen Titel verteidigen. Nachdem das K4 Team schon im Vorlauf souverän führte, konnten sie Ihren Vorsprung im Finale noch ausbauen.

 

Beim Interview am Steg fehlt dem Titelverteidiger noch die Luft zum sprechen, doch nach einigen wenigen sec. legt Jakob Thordsen los als wolle er die nächsten 1000 Meter paddeln. 

"Alles ist perfekt gelaufen. Es war großartig und unglaublich laut. Eigentlich hätte man sich nach der Hälfte der Strecke die Ohren zuhalten müssen" so Jakob. Der deutsche Vierer dominierte von Beginn an. Im Ziel hatte der Vierer fast eine Sekunde Vorsprung auf das Boot aus Russland (Silber). "Wir sind hart rausgegangen und wollten nicht zu viel Luft entstehen lassen zu den anderen Booten" so Jakob Thordsen der mit Tobias Schultz, Lukas Reuschenbach und Felix Frank fuhr. Bis zur 500 Meter Linie waren die Slovaken (Bronzemedaille) auf Augenhöhe. "Das haben wir gesehen, und haben dann richtig Druck gemacht", so Jakob. Auf den letzten 200 Meter folgte dann der Endspurt.

 

"4 Bojenreihen vor der Ziellinie waren wir platt, aber man nimmt den Schwung mit - das hat gereicht, der Plan ist aufgegangen" ergänzt Jakob.

 

Nun bereiten sich alle Athleten auf die kommende deutsche Meisterschaft in Brandenburg vor. Nur 3 Tage dann Geht es gleich wieder weiter. So ist das im Kanurennsport. 

 

 

 

Foto: Jakob Thordsen bei der Siegerehrung in Saged

Fotoserien zu der Meldung


WM Szeged (23.08.2019)