Schulung auf Zeitmessanlage ein voller Erfolg

25.03.2019

25 Teilnehmer aus 5 Vereinen folgten der Einladung zur Schulung von Vizepräsident Hans-Ulrich Sonntag auf die neue Zeitmessanlage der Firma Alge.

 

Eine besondere Ehre für alle an diesem Tag – Der im vergangenen Jahr, aus gesundheitlichen Gründen, von seinem Amt zurückgetretene Dieter Asmer, allen bekannt als Assi, war bei der Eröffnung der Schulung dabei. Er betreute über 25 Jahre die Zeitmessanlage auf allen wichtigen Regatten der Kanuten. Eine Zeit ohne Assi – gab es nicht.

 

Durch die wachsenden Anforderungen bei Veranstaltungen und den neuen Perspektivförderplan im Bereich Kanuslalom hat der Landes-Kanu-Verband im Herbst des vergangenen Jahres in eine neue, leistungsfähige Zeitmessanlage investiert. Sie kommt ab sofort bei allen Veranstaltungen im Kanuslalom, Wildwasser-Rennsport und beim Wildwasser-Contest in Niedersachsen zum Einsatz. Damit zukünftig alles glatt geht bei den Regatten war eine Schulung nötig. Diese fand am Samstag den 23.03. 2019 beim RSV Braunschweig unter der Leitung von Hans-Ulrich Sonntag statt.

 

Zuerst mussten die Teams der Vereine einzeln nacheinander und später miteinander die Anlage aufbauen und in Betrieb nehmen.

 

Das schon routiniert wirkende Team aus Luhdorf/Roydorf begann mit dem Aufbau der Anlage. „Tadellos!“ so das Urteil von Ulli Sonntag, der alles genau beobachtete und anschließend die aufwendige Verkabelung inspizierte. „Eines habt ihr vergessen!“ – Staunende Gesichter, die auf eine funktionierende Anlage schauten, machten die Runde. „Ihr wollt doch sicher, dass der Sportler seine Zeit an der Strecke sieht!“ Es fehlte die Liveanzeige der Zeit. Diese wurde von Ulli Sonntag im Winter generalüberholt. Eine Schaltplatine musste gewechselt werden, so dass diese nun ebenfalls wieder voll funktionsfähig ist. Auf die Ansage folgte dann auch sofort das Kommando von Lars Andernach (Kampfrichterobmann Niedersachsen) zum Aufbau und verkabeln der Zeitanzeige.

 

Kaum waren die ersten beiden Teams fertig, wurde eine kleine Mittagspause eingelegt. Ein fantastisches Kartoffelpüree mit lecker mundendem Puten Geschnetzelten hatte sicher keiner mehr an diesem Tag erwartet. Ein Dank an die Küche des RSV Braunschweig. Es war super!

 

Nach der Pause übten auch die letzten Teams aus Lüneburg und Verden noch einmal das Verkabeln und in Betrieb nehmen der Anlage. Dann wurde alles für die erste Regatta im Mai in Hildesheim fest verstaut.

 

Ein besonderer Dank geht an Ulli Sonntag und den RSV Braunschweig für die tolle Organisation und Bewirtung.

Ferner danken wir der Lotto-Sport-Stiftung für ihre finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung der Zeitmessanlage.

 

Foto: Schulung auf Zeitmessanlage

Fotoserien zu der Meldung


Schulung auf Zeitmessanlage (25.03.2019)