13 Titel auf den (internationalen) Norddeutschen Meisterschaften für den Kanu-Club Limmer

10.07.2019

Die Norddeutschenmeisterschaften fanden in Hamburg Allermöhe unter internationaler Beteiligung von Sportlern aus Südafrika und Polen statt, die allerdings außerhalb der Wertung für die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in Brandenburg Ende August paddelten.


Der Kanu-Club Limmer konnte mit seiner im Verhältnis kleinen Mannschaft von 14 Sportlern ungewöhnlich oft auf das Treppchen steigen. In der Jugend dominierten Anton Budimir und David Appelhans fast nach Belieben und teilten die Meisterschaften im KI über 200, 500 und 1000 und 5000m unter sich auf. Hinzu kamen noch Siege im KII (500 und 1000m) und im KIV (500m). So kamen für Beide alleine 7 Titel zum Tragen. Bei den Schülerinnen sah es ähnlich aus. Den Kanumehrkampf bestehend aus mehreren Paddel- und Athletik- und Laufdisziplinen könnten in ihrer Altersklasse die Geschwister Lasse (AK12) und Finja Hermanussen (AK13), dann Svenja Steuer (AK12) und Lina Ronski (AK11) für sich entscheiden. Hinzu kamen noch Bronzemedaillen im für Fenja Siekmann (AK12) und Karlotta Budimir (AK13).


Weiterte Titel konnten in den Mannschaftsbooten im Kajakzweier durch Ole Eckardt und Lasse Hermanussen sowie Svenja Steuer und Fenja Siekmann erpaddelt werden.
In Führung liegend kenterte dann Finja über 500m bei sehr rauen Wetterbedingungen auf der Regattastrecke, bei denen die schmalen Boote immer wieder tief in die Wellen eintauchten. Karlotta Budimir konnte dann strahlend die Bronzemedaille ergattern. Später kam noch ein dritter Platz im Kajakzweier und im zweiter Platz Kajakvierer zusammen mit Svenja Steuer und Marie Weist dazu.


Aufgrund der Bedingungen wurde dann leider die Langstrecke für die Schüler abgesagt, auf der es sicher auch noch die eine oder andere Medaille gegeben hätte.
Auch der zweite Hannoversche Klub, der HKC von 1921, war mit mehreren Titeln sehr erfolgreich, so dass sich die Medaillenbilanz der Niedersachsen gegen den traditionell sehr starken Osten sehen lassen konnte. 

 

Foto (von links): zwei polnische Sportler die außerhalb der Wertung fuhren, Anton Budimir und David Appelhans, sowie ein weiterer Sportler der nicht aus Niedersachsen stammt 

 

Vanessa Kaun

 

Foto: Norddeutsche 2019 Rennsport