Kanu-Schulsport

Paddeln ist nicht nur eine attraktive Aktivität für die Freizeit, Kanufahren bietet sich auch für den Schulsport an. Die Vorgaben des Landes Niedersachsen sehen im Lern- und Erfahrungsfeld „Auf rollenden und gleitenden Geräten“ in allen Schulformen unter anderem den Kanusport als Alternative vor.

Dabei sind alle Kanusportarten möglich: Ob Kanuwandern oder Wildwasserfahren, Kanupolo, Drachenboot oder Stand-up-Paddeln, alle Disziplinen, wie sie im Landes-Kanu-Verband Niedersachsen organisiert und repräsentiert sind, sind geeignet. Der Kanusport dient dabei vielfältigen Erfahrungen und Lerninhalten. Das Erleben des Gewässers als Bewegungsraum sowie die Beeinflussung durch Wasserstände und Wetterbedingungen, das gemeinschaftliche Tun sowie zumeist völlig neue Bewegungsabläufe sind wertvolle Lern- und Selbsterfahrungen. Beliebt sind Wanderfahrten im offenen Mannschaftscanadier, die Ausbildung im Kajakeiner bis hin zum Wildwasserfahren oder auch das immer beliebter werdende Kanupolospiel. Und auch der neue Trend des Stand-Up-Paddlings ist im Schulsport angekommen.

 

Ideal ist die Kooperation mit einem Kanuverein vor Ort oder mit dem Kanuzentrum Hildesheim. Dieses ist eine Einrichtung des Landes Niedersachsen allein für den Kanuschulsport und der landesweite Stützpunkt für Schulen. Das Zentrum steht für jede Art kanu-schulsportlicher Veranstaltung zur Verfügung. Das Angebot richtet sich an niedersächsische Schulen sämtlicher Schulformen und aller Trägerschaften.

 

Aufgrund seiner Lage in Nähe zur Wildwasser-Sportanlage „Bischofsmühle“ in Hildesheim nahezu optimale Voraussetzungen für gelingenden Unterricht in jedem Alter und auf allen Ausbildungsstufen. Für die Schulung von Anfängern steht überdies ein Badesee zur Verfügung. Für Fortgeschrittene und kleine Wanderfahrten eignet sich das Flüsschen Innerste in direkter Nachbarschaft. Für das Kanuzentrum ist Ingo Schröder verantwortlich, Kontakte zu Vereinen vermittelt er auf Anfrage gern.

 

Voraussetzung für die Erteilung von Unterricht ist gemäß den Bestimmungen für den Schulsport im Lande Niedersachsen, hier Punkt 5.2, der vorherige Erwerb einer spezifischen Qualifikation der Lehrkraft. Entsprechende Lehrgänge werden – wie landesweit üblich – über die Kompetenzzentren für die Lehrerfortbildung angeboten. Der Schulsportreferent gibt auf Anfrage gern Auskunft über die nächsten Angebote.